Sabine Maria Leitner

„Gott achtet uns, wenn wir arbeiten, aber er liebt uns, wenn wir tanzen“
(alte Sufi-Weisheit)

Porträt Sabine Maria Leitner

© Monika Moosreiner

Schon immer fasziniert von der Ausdrucksstärke und dem Facettenreichtum des Flamenco begann Sabine Maria Leitner 1994 mit ihrer Tanzausbildung bei namhaften Lehrern in Deutschland und Spanien. Dabei konnte sie auf ihrem langjährigen Erfahrungsschatz im Ballett, Jazz- und Modern-Dance aufbauen. Während ihrer regelmäßigen Spanien-Aufenthalte bildet sie sich kontinuierlich als Tänzerin und Lehrerin bei verschiedenen Flamencogrößen weiter.

Nachdem sie über zehn Jahre mit großem Engagement an verschiedenen Tanzschulen in München und Umgebung unterrichtet hat, gründete Sabine Maria Leitner im September 2007 mit den Semblanza Tanzstudios ihre eigene Flamenco-Tanzschule über den Dächern Münchens im Westend. Nach fast neun Jahren in der Trappentreustraße 5 standen dann dort die Räumlichkeiten ab Februar 2016 nicht mehr zur Verfügung. Flamenco und München – dies schien ein unüberwindbarer Gegensatz zu sein. Nach intensiver Suche nach neuen Räumen gibt es nun die gute Nachricht: Ab September 2016 geht der Unterricht weiter in schönen neuen Räumen auf 200 Quadratmetern in München-Obersendling!

Sabine Maria Leitner wird als herausragende Pädagogin geschätzt. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen begleitet sie ihre Schüler im Unterricht und fördert deren persönliche tänzerische Entwicklung.

Für Auftritte arbeitet sie mit verschiedenen Künstlern und Kompanien zusammen.