Herzlich willkommen!

Am 12. November 2016 findet im neuen Semblanza Tanzstudio in Obersendling ein Tag der offenen Tür statt.

Von 15:30 bis 19:30 Uhr kann das Studio besichtigt werden und es finden verschiedene kostenlose Schnupperstunden für Flamenco, Ballet barre, Yoga und Bauchtanz statt. Es werden auch Gutscheine für Tanzunterricht verlost.

Ich freue mich über viele Besucher und auf ein geselliges Beisammensein bei Prosecco und Live-Musik in den schönen neuen Räumen.

>> Das Programm im Überblick (Flyer, PDF-Download)

Kino! Kino! Kino! Filmabend

Ab 19:30 Uhr gibt es einen Filmabend mit dem Dokumentarfilm: „Ein Land singt: Om mani padme hum“

Ein Porträt über Khen Rinpoche Geshe Pema Samten von André Konarske

Filmplakat Porträt über Khen Rinpoche Geshe Pema SamtenDer 97-minütige Dokumentarfilm porträtiert den außergewöhnlichen Lebensweg des buddhistischen Lehrers Khen Rinpoche Geshe Pema Samten, der heute sowohl in Tibet als auch in Deutschland lebt und lehrt. Die Biografie gibt einen anderen Blick auf das heutige Tibet, nimmt uns mit auf die Reise nach Indien und ist gleichzeitig auch die Geschichte einer Brücke zwischen Tibet und Deutschland und macht deutlich, wie wichtig auch heute noch das Wirken buddhistischer Meister ist.

„Bevor ich Mönch wurde, war ich cholerisch. Manchmal habe ich mich mit Leuten gestritten (…). Ich dachte mir, wenn ich die Lehren studiere, wird das alles langsam besser. Ich habe gehofft als Mönch werde ich glücklich. So bin ich Mönch geworden.“ Khen Rinpoche Geshe Pema Samten macht sich – damals noch ein einfacher aber willensstarker Bauernjunge – eigenständig auf den langen und teilweise beschwerlichen Weg Mönch und später Lharampa-Geshe – der höchste Ausbildungsgrad der tibetischen Klosteruniversitäten – zu werden. Die Biografie des buddhistischen Meisters zeigt die Hingabe und den tiefen buddhistischen Glauben der Menschen in Tibet, nimmt den Zuschauer mit auf die Reise ins Exil nach Indien und ist gleichzeitig auch die Geschichte einer Brücke zwischen Tibet und Deutschland. Khen Rinpoche, der seit 1999 Abt des tibetischen Dargye-Klosters ist und seit 2003 in Deutschland lebt und lehrt, fungiert heute auch als Botschafter zwischen der fernen Kultur Tibets und der westlichen Kultur Deutschlands. In beiden Ländern initiiert er verschiedene Projekte, um für das Wohl der Menschen zu sorgen. Dieser Wunsch findet sich nicht zuletzt im Mantra „Om mani padme hum“ wieder. Mit dem Rezitieren dieser wenigen Worte wünschen sich die buddhistisch geprägten Menschen in Tibet über Generationen hinweg die Erlösung aller Lebewesen des Universums. So endet auch der Film nach ca. 97 Minuten mit den Worten Khen Rinpoches: „Meine Hoffnung und mein Wunsch ist es, dass alle friedlich leben können, dass sie glücklich werden.“

Nähere Einzelheiten und Informationen zum Film, den Trailer sowie Ansprechpartner finden Sie unter: www.pema-samten.de
Zur Entstehung und Finanzierung des Films gibt es Infos unter: www.startnext.com

 

Ein Kommentar zu “Einladung zum Tag der offenen Tür am 12.11.2016 im neuen Semblanza Tanzstudio

Leave a reply

required